1. Mai 2010: NPD Naziaufmarsch in Zwickau

    Säch­si­sche NPD mo­bi­li­siert nun of­fi­zi­ell zum 1. Mai 2010 nach Zwi­ckau – Bür­ger­li­che Pro­tes­te sind bis­her nicht vor­ge­se­hen

Text?
Der ges­tern vom Lan­des­ver­band der säch­si­schen NPD ver­öf­fent­lich­te Auf­ruf mit dem Titel „Ar­beit für Deut­sche! Fremd­ar­bei­ter-​In­va­si­on stop­pen! – am 1. Mai auf nach Zwi­ckau!“ liest sich wie die Zu­sam­men­fas­sung eines Brain­stor­ming zum Stich­wort „Po­li­tik“, durch­ge­führt in einer deut­schen Haupt­schu­le, Klas­sen­stu­fe 7. Aber so­lan­ge die gän­gi­ge Bü­ro­soft­ware nicht in der Lage ist auch gram­ma­ti­sche Män­gel zu be­he­ben, be­steht bei der NPD wohl keine Aus­sicht auf Bes­se­rung. In­halt­lich las­sen sich dar­aus den­noch die bei­den wich­tigs­ten Punk­te deut­schen Grund­emp­fin­dens ex­tra­hie­ren. Ers­tens: Ar­beit macht glück­lich, des­halb Ar­beit für alle Deut­schen! Zwei­tens: De­mo­kra­ti­sche Par­tei­en die­nen nur dem „in­ter­na­tio­na­len Bör­sen­spe­ku­lan­ten­tum“, nicht der deut­schen Wert­ar­beit! Aber genug der in­halt­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung mit der NPD. Viel be­un­ru­hi­gen­der ge­stal­tet sich das Ver­hal­ten der so ge­nann­ten Zwi­ckau­er De­mo­kra­ten.

Im ver­gan­ge­nen Jahr de­mons­trier­ten zum „Tag der Ar­beit“ rund 450 Nazis aus Sach­sen, Sach­sen-​An­halt und Thü­rin­gen un­ge­stört durch das säch­si­sche Frei­berg. Nach dem Ver­bot einer De­mons­tra­ti­on in Han­no­ver mo­bi­li­sier­ten die Ka­me­ra­den aus dem Spek­trum der so­ge­nann­ten „Frei­en Kräf­te“ kurz­fris­tig in die Berg­stadt. Bür­ger­li­chen oder an­ti­fa­schis­ti­schen Wi­der­stand gab es nicht. Eine spon­ta­ne Ge­gen­de­mo wurde nicht ge­neh­migt. Statt­des­sen kam es zu Aus­schrei­tun­gen der Neo­na­zis, wel­che durch die Po­li­zei kaum un­ter­bun­den wer­den konn­ten oder soll­ten. In den Tagen da­nach wurde in lin­ken Krei­sen in Frei­berg auf­ge­regt dis­ku­tiert. Wie konn­te das pas­sie­ren? Wer die Ant­wort er­fah­ren möch­te, muss sei­nen Blick in den kom­men­den Wo­chen auf Zwi­ckau rich­ten.

Spä­tes­tens seit zwei Wo­chen ist be­kannt, dass Nazis am 1. Mai in Zwi­ckau mar­schie­ren wol­len; eben­so in Er­furt, Schwein­furt und Ber­lin. Eine Mög­lich­keit der Re­ak­ti­on auf solch eine Na­zi-​De­mons­tra­ti­on hat sich im Jahr 2008 in Ham­burg fol­gen­der­ma­ßen zu­ge­tra­gen. Das bür­ger­li­che „Ham­bur­ger Bünd­nis gegen rechts“ aus Kir­chen, Ge­werk­schaf­ten, Lan­des­ver­bän­den der SPD, Lin­ken und Grü­nen rief zu einer Ge­gen­de­mons­tra­ti­on unter dem Motto „In­ter­na­tio­na­le So­li­da­ri­tät statt Volks­ge­mein­schaft! Her­aus zum an­ti­fa­schis­ti­schen 1. Mai!“ auf. Letzt­lich pro­tes­tier­ten tau­sen­de Ge­gen­de­mons­tran­ten mehr­heit­lich fried­lich gegen etwa 1500 Neo­na­zis. Auch die­ses Jahr lau­fen die Ge­gen­mo­bi­li­sie­run­gen in den ein­gangs ge­nann­ten Städ­ten be­reits auf Hoch­tou­ren; nur im säch­si­schen Zwi­ckau nicht.

Dort heißt das „Bünd­nis gegen rechts“ seit län­ge­rem „Bünd­nis für De­mo­kra­tie und To­le­ranz“ und des­sen Spre­cher, Erwin Kil­lat, hat an­ge­sichts des be­vor­ste­hen­den NPD-​Groß­auf­mar­sches nichts bes­se­res zu tun, als der CDU aus dem nahe ge­le­ge­nen Lim­bach-​Ober­froh­na zu ihrem neuen „Bünd­nis gegen ex­tre­mis­ti­sche Ge­walt“ zu gra­tu­lie­ren. Dort hat man sich die NPD zum Zwe­cke der Ex­tre­mis­mus­be­kämp­fung gleich mit ins Boot ge­holt. Das Bei­spiel Lim­bach-​Ober­froh­na zeigt schon heute, wel­che Rich­tung die Ent­wick­lung des Zwi­ckau­er Bünd­nis­ses in Zu­kunft wohl neh­men wird.

Wer an­ge­sichts die­ser Ge­men­ge­la­ge den­noch dar­auf war­tet, dass die lo­ka­len Schön­wet­ter­de­mo­kra­ten aus dem De­mo­kra­tie-​Bünd­nis end­lich gegen den NPD-​Auf­marsch Sturm lau­fen, wird wohl bit­ter­lich ent­täuscht wer­den. Nach zwan­zig Jah­ren CDU-​Re­gie­rung in Sach­sen haben es die kurz­sich­ti­gen Pro­vinz­fürs­ten so lang­sam be­grif­fen. In Zu­kunft kommt das Kon­zept der „streit­ba­ren De­mo­kra­tie“, dank Ver­in­ner­li­chung der an­ti­kom­mu­nis­ti­schen Ex­tre­mis­mus­theo­rie, zur An­wen­dung. Auf die Stra­ße wird jetzt nur noch ge­gan­gen, wenn es deut­sche In­ter­es­sen zu ver­tre­ten gilt; und dies ge­schieht am 1. Mai 2010 in Zwi­ckau unter der Flag­ge der NPD.

zwickau.​blogsport.​de/​2010/​03/​12/​die-nazis-kommen

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: