Brandanschlag 3.0 in Dresden

Text?Auf dem Hechtfest konnte dieses Wochenende die neueste Kollektion von Thor Steinar und Eric and Sons begutachtet werden. Vereinzelt soll es zu handfesten Auseinandersetzungen gekommen sein. Zahlreiche Nazis schwirrten durch die mit feiernden Leuten gefüllten Straßen doch diese sahen scheinbar keinen handlungsbedarf. Warum auch. Dresden wird ja schließlich dieser Tage nur fast täglich von rechts motivierten Übergriffen beglückt. Das neueste Ereigniss ist ein Brandanschlag auf eine jüdische Friedhofsanlage. In Dresden Johannstadt zündeten Unbekannte die Eingangstür einer Begräbnishalle an. ein Übergreifen der Flammen auf die ehemalige Synagoge auf selbigem Gelände, konnte dank Hilfe der Feuerwehr verhindert werden.

Die Scheinheiligkeit der OB Orosz ist angesichts der Verhältnisse der letzten Tage und Wochen kaum mehr zu überbieten. Die Dresdner Neuesten Nachrichten geben folgendes Kommentar von Ihr wieder:

„Diese anscheinend politisch motivierten Anschläge sind eine beunruhigende Entwicklung. Ich werde mich persönlich über die Ermittlungen des Landeskriminalamtes informieren.“ Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass rechtsradikale Gruppen oder Einzeltäter am Werk waren, müsse eine friedliche aber wirkungsvolle Antwort gefunden werden, so das Stadtoberhaupt.
Die Oberbürgermeisterin kündigte außerdem an, im Vorbereitungskreis für den 13. Februar das Thema zur Sprache zu bringen. In diesem Kreis sind neben den Parteien auch die jüdische Gemeinde, die Kirchen und zivilgesellschaftliche Gruppen organisiert. „Die Bekämpfung des Rechtsradikalismus ist keine Sache die auf einen Tag im Jahr beschränkt sein darf.“

Eine friedliche, aber wirkungsvolle Antwort also. Menschenketten gegen Molotovs? Kerzen gegen brennende jüdische Begräbnishallen?
Die Stadtpolitik ist eine Farce, gerade auch mit Blick auf die Schwerpunktsetzung der letzten Tage, bei der die skandalöse „nicht angemeldete Demo“ als Reaktion auf die Brandanschläge der eigentliche Skandal zu sein scheint.

Persil Mega Perls hat euch so weichgespühlt
wie ist es bloß wenn man lebt und doch nichts fühlt

weil Menschen sterben und ihr schweigt
scheiben splittern und ihr schreit

(Früchte des Zorns, Scheiben splittern)

Quelle: anarchiadd.blogsport.de

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: