Archiv für November 2010

Limbach-Oberfrohna: Wenn es die Punks nicht geben würde…

Limbach-OberfrohnaNachdem vor gut einer Woche das Vereinsgebäude des alternativen Vereins „Soziale und Politische Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna“ von Neonazis mit Brandsätzen angegriffen wurde, beteiligten sich gestern 160 Menschen in Limbach-Oberfrohna an einer Demo die sich gegen neonazistische Gewalt wendete.

Die letzte Demo in Limbach-Oberfrohna liegt ein knappes dreiviertel Jahr zurück, damals ging man auch gegen rechte Gewalt auf die Straße. Der Verein „Soziale und Politische Bildungsvereinigung“ wurde vor einigen Jahren als Antwort auf ständig steigende neonazistische Aktivitäten gegründet.

Nach dem Brandanschlag erfuhr man viel in den regionalen und überregionalen Medien über die Verhältnisse vor Ort. Dass diese Zustände nicht erst seit gestern herrschen kommt jetzt manchmal zur Sprache, zu groß ist das Erschrecken über deutsche Normalität.

Limbach-Oberfrohna ist eine normale Stadt, nicht besonders auffällig tönte es noch vor kurzen von der Polizei. Besondere Auffälligkeiten in Bezug auf eine Rechte Szene gäbe es nicht. Die ausufernde Gewalt gegen alternative und linke Jugendliche wurden als alltägliche unpolitische Schlägereien von den Verantwortlichen in der Stadt dargestellt. Laut Oberbürgermeister müssen die Jugendlichen nur mal miteinander reden.

Was ist hier eigentlich los? (mehr…)

Proteste gegen Großen Zapfenstreich

Großer ZapfenstreichIn Dresden findet seit gestern eine Kommandeurstagung der Bundeswehr im Hotel Westin Bellevue statt. Hintergrund ist die Umstrukturierung der Bundeswehr zu einer Berufsarmee mit dem Fokus auf Auslandseinsätze an Kriegsschauplätzen in der ganzen Welt. Nach den Protesten beim Großen Zapfenstreich vor vier Jahren auf dem Dresdner Altmarkt, fand das militärisch-religiöse Ritual in diesem Jahr fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit an den Elbwiesen statt.
Bei nasskaltem Novemberwetter versammelten sich am gestrigen Abend am Königsufer neben Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg (CSU) zahlreiche Persönlichkeiten aus Militär und Politik und verfolgten einen Großen Zapfenstreich. Anlass für das höchste Zeremoniell der Bundeswehr vor historischer Altstadtkulisse waren „20 Jahre Armee der Einheit“. Während der gespenstischen Zeremonie versuchten etliche Menschen die Veranstaltung mit Sprechchören und Trillerpfeifen zu stören. Minutenlang ertönte aus einem Lautsprecherwagen die Rede von Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast vom 18. Februar 1943. Inzwischen hat die Polizei gegen einige der Störerinnen und Störer Ermittlungen aufgenommen. (mehr…)

PM – Gemeinsamer Internetauftritt des Libertären Netzwerks Dresden

Liebe Freunde/ Freundinnen,

nach 2,5 Jahren Zusammenarbeit haben sich die verschieden Gruppen und AKs des Libertären Netzwerks Dresden nun auch zu einem gemeinsamen Internetauftritt entschlossen. Dieser beinhaltet nicht nur die schon vorhandenen Dokumentationen und inhaltlichen Arbeiten der einzelnen Gruppen, sondern auch gemeinsame Aufrufe, Downloads und eine Rubrik mit inhaltlichen Artikeln einzelner Verfasser*innen aus dem Netzwerk.

Ihr erreicht die neue Website unter libertaeres-netzwerk.info, über Verlinkungen würden wir uns freuen. Feedback und Anfragen könnt ihr weiterhin wie gewohnt an linetdd@riseup.net senden.

MaG,
Libertäres Netzwerk Dresden




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: