Eingesendet: PM Bürgerinitiative „Gegen das Vergessen“ – Matinee im Bürgerhaus Radeberg

Die Radeberger Bürgerinitiative „Gegen das Vergessen“ führt ihre erste
öffentliche Veranstaltung anlässlich des Gedenktages für die Opfer des
Nationalsozialismus durch. Sie findet statt am

Sonnabend, dem 29. Januar 2011, Beginn 11:00 Uhr, Einlass ab 10.30 Uhr, Ende ca. 13:00 Uhr.

Im Jahr 2010 erlebte die Radeberger Öffentlichkeit Ereignisse, die
nachdenklich stimmen sollten. Störung des Festumzuges zum Bierstadtfest,
Gewalttätigkeiten von Neonazis, antijüdische und demokratiefeindliche
Schmierereien.
Im Kontrast dazu Projektarbeit von Schülerinnen und Schülern der Pestalozzi-Mittelschule, die Gedenkveranstaltung am Humboldt-Gymnasium und an der Gedenktafel für Charlotte Freche und Joseph-Paulin Michel am 29. April, die Anti-Nazi-Demonstration der über 300 Radebergerinnen und Radeberger mit Teilnehmern aus den Nachbarorten.

So zeigte das vergangene Jahr, wie wichtig lebendige Erinnerung ist. Wo sie verlorengeht, droht sich Geschichte zu wiederholen.

Für eine lebendige und für unser gegenwärtiges Leben hilfreiche Erinnerung und Kultur will die Bürgerinitiative in Radeberg und Umgebung wirken und präsentiert diese Matinee mit einer Podiumsdiskussion und Klezmermusik. Das interessierte Publikum wird ausdrücklich zur aktiven Teilnahme eingeladen.

Die Bürgerinitiative „Gegen das Vergessen“, Radeberg

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: